Teilhabe, Nachhaltigkeit, Souveränität, Resilienz – Bitkom-Positionspapier gibt breite Empfehlungen für eine digitale Dekade

Das Positionspapier umfasst konkrete Handlungsempfehlungen zu 25 Themengebieten, die vier übergeordneten Schlagworten Teilhabe, Nachhaltigkeit, Souveränität und Resilienz zugeordnet sind.

Die folgende Zusammenfassung konzentriert sich auf für die Digitalisierung der Wirtschaft bzw. die Arbeitswelt besonders relevante Handlungsempfehlungen.

Digitale Teilhabe

Da sich die Gesellschaft noch immer in Onliner und Offliner teile und sich etwa ein Viertel der Menschen von der Digitalisierung abgehängt fühle schlägt Bitkom Maßnahmen vor, um angefangen bei der Bildung diese Gräben zu schließen. So soll es künftig für die berufliche Weiterbildung einen Weiterbildungsmonitor geben mit dem Arbeitnehmende sowohl ihren Fortbildungsbedarf identifizieren als auch passende Angebote finden können. Das sollte eine Kernaufgabe der Bundeszentrale für digitale Aufklärung sein.

Für die Arbeit mit agilen Methoden wie Scrum drohe für IT-Freelancer, die projektbasiert für Unternehmen arbeiten, derzeit oft der Vorwurf der Scheinselbstständigkeit. Hier empfiehlt Bitkom, dass der Gesetzgeber Rechtssicherheit schaffen, um diese Arbeitsformen in einem geordneten Rahmen besser ermöglichen zu können. Außerdem sollen die behördlichen Prozesse für die Fachkräfteeinwanderung digitaler und damit schneller gemacht werden. Die weiteren Forderungen die neue mobiles Arbeiten betreffen hatte Bitkom bereits einem in einem speziellen Positionspapier zur digitalen Arbeitswelt herausgebracht.

Nachhaltigkeit

Laut einer Bitkom-Klimastudie kann der gezielte und beschleunigte Einsatz von Digitalisierung in den Bereichen Fertigung, Mobilität, Gebäude sowie Arbeit & Business zu einer Reduktion des jährlichen CO2-Ausstoßes um 120 Megatonnen im Jahr 2030 senken. Zum Vergleich: Der Ausstoß in Deutschlang lag im Jahr 2019 bei 810 Megatonnen und das politische Ziel sind 563 Megatonnen (siehe Umweltbundesamt 2021).

Um dieses Potenzial zu nutzen empfiehlt Bitkom unter anderem ein Förderprogramm für den Einsatz nachhaltiger Technologien in Unternehmen etwa nach dem Beispiel des gut angenommenen KMU-Förderprogramms „Digital Jetzt“. Außerdem sollen die zahlreichen Initiativen zur kostenlosen Beratung, Aufklärung und Unterstützung von KMU in einer „digitalen Toolbox“ gebündelt und gestärkt werden.

Beim Thema nachhaltige Mobilität werden neben einer Reform des Personenbeförderungsgesetzes auch neue Gesetze zum autonomen Fahren empfohlen, um innovative Angebote wie fahrerlose Shuttledienste in Deutschland zu fördern.

Um digitale Anwendungen in landwirtschaftlichen KMU zu unterstützen wird vorgeschlagen, zukünftig auch die Verwendung von innovativen Software-as-a-service-Lösungen zu fördern, statt wie bisher nur Einmalinvestitionen.

Souveränität

Was Forschung und Entwicklung angeht begrüßt Bitkom das politische Ziel die jährlichen Aufwendungen bis 2025 auf 3,5% des BIP zu steigern (2019 waren es 3,17%). Dabei sollten aufstrebende Schlüsseltechnologien wie KI, Distributed Ledger Technologien, Cybersicherheit und digitale Industrieplattformen priorisiert werden. Beim Thema Startups wird empfohlen, die zuletzt verbesserte staatliche Förderung in frühen Gründungsphasen zu weiterzuentwickeln. Außerdem sollen Talente stärker angezogen werden können, indem die Rahmenbedingungen für Mitarbeiterbeteiligungen verändert werden.

Da oft innovative Projekte im Bereich der Datennutzung daran gescheitert seien, weil Unternehmen die rechtlichen Risiken im Zusammenhang der DSGVO kaum abschätzen konnten, empfiehlt Bitkom hier eine Reihe von rechtlichen Vereinfachungen um Datenökonomie und Datenschutz auszubalancieren.

Resilienz

Neben diversen Empfehlungen die politischen Institutionen und die öffentliche Verwaltung zu digitalisieren schlägt Bitkom auch vor, den Einsatz digitaler Identitäten in der Wirtschaft zu fördern.

Damit deutsche Unternehmen die aktuelle Krisensituation verlassen und die Herausforderungen der Digitalisierung bewältigen können empfiehlt Bitkom, die Steuerbelastung für Unternehmen zu senken und die Beschränkungen der Verlustverrechnung in Corona-Zeiten aufzuheben.

 

Quelle: https://www.bitkom.org/Bitkom/Publikationen/Nachhaltig-souveraen-resilient-Deutschlands-digitale-Dekade-Bitkom-Positionspapier-zur

 

Gefördert durch: