Digitale Synagoge Magdeburg

  • Inhalte & Ziele
  • Handlungsfelder
  • Projektdaten

Ziel des Projektes „Digitalen Synagoge Magdeburg“ ist es, die Magdeburger Synagoge auf digitalem Wege für die Öffentlichkeit stärker zu öffnen und damit Brücken zu bauen. Zum einen sollen Besucher der „Digitalen Synagoge“, die vielleicht Hemmungen oder keine Möglichkeit haben, sie zu besuchen, sie virtuell betreten können. Dabei können Informationen zu ihrer Geschichte, zu ihrer liturgischen Ausstattung und z. B. zum traditionellen Rabbinergesang (Liturgie als Videoimpressionen) erhalten werden.

Das Angebot richtet sich vor allem an nichtjüdische Menschen, soll also auch der Vermittlung und gegenseitigen Annäherung dienen. Ein zentraler Bestandteil ist dabei eine Innenraumvisualisierung der 1938 zerstörten Magdeburger Synagoge mit dazugehörigen Erläuterungen zu ihrer Ausstattung und Funktion.

Digitale Daseinsvorsorge und Nachhaltigkeit

Laufzeit: 31.3.2021 – 31.12.2021

Finanzierungsvolumen: 49.300 Euro, zzgl. Eigenanteil