Regionale Digitalisierungszentren und ihre Strategien

Bitte beachten Sie, dass dieser Inhalt älter als ein Jahr ist und deshalb möglicherweise nicht mehr aktuell.

Der Grundgedanke, die Digitale Agenda des Landes Sachsen-Anhalt in die Fläche zu tragen, lässt in verschiedenen Regionen Sachsen-Anhalts Regionale Digitalisierungszentren entstehen. Hier finden Sie einen Überblick auf die Zentren und ihre regionalspezifischen Digitalisierungsansätze.

REGIONALES DIGITALISIERUNGSZENTRUM HALDENSLEBEN

Gestartet am 1. Mai 2019 will das Regionale Digitalisierungszentrum Haldensleben zielgerichtet Beraten, Initiieren und Umsetzen. Drei Themenfelder stehen dabei im Mittelpunkt der regionalen Digitalisierungsstrategie. Unter anderem soll die Frage geklärt werden, wie eine zukunftsfeste Kommune mit der Datenverarbeitung und dem Ausbau von digitalen Services fortan weiter voranschreiten kann. Auch die Möglichkeiten zur Digitalisierung von kleinen und großen Unternehmen wird im Schwerpunkt Wirtschaft behandelt. Ziel ist es, die Attraktivität des ländlichen Lebensraums auch durch zukunftsfähige Mobilitätskonzepte weiterhin zu steigern.

ZUR WEBSITE >

REGIONALES DIGITALISIERUNGSZENTRUM
JERICHOWER LAND

Das Ziel des Regionalen Digitalisierungszentrums Jerichower Land ist es, eine Digitale Agenda des Landkreises für die spezifischen Bedürfnisse der Region zu entwickeln. Ergänzt wird diese Ausrichtung durch die Fokussierung auf die Handlungsfelder im Bereich E-Government, digitale Wirtschaft und digitale Bildung.

REGIONALES DIGITALISIERUNGSZENTRUM SALZWEDEL
 
Als flächenmäßig größter ländlicher Raum steht das regionale Digitalisierungszentrum Altmarkkreis Salzwedel vor der Herausforderung, die Daseinsvorsorge in Zeiten von Landflucht und demografischem Wandel zu sichern. Das Zentrum soll als Prozesskatalysator ein Koordinator und Impulsgeber sein, um Entwicklungspotenziale zu identifizieren und durch Beratung auch gleichzeitig zu erschließen. Dabei bilden die Schwerpunkte Telemedizin, Smart Farming, E-Commerce und Intelligente Mobilität die markanten Handlungsfelder.

REGIONALES DIGITALISIERUNGSZENTRUM MERSEBURG [SAALEKREIS]

Die Idee, ein Regionales Digitalisierungszentrum (RegDigi) in Merseburg zu erschaffen, erfolgte schon früh. So etabliert sich das RegDigi bereits seit 2017 als Leit- und Koordinierungsstelle, in der die Kompetenzen von Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft zur Entwicklung von innovativen Digitalisierungskonzepten gebündelt werden. Im südlichen Sachsen-Anhalt setzt man sich dabei vier Arbeitsschwerpunkte: Regionale Serviceportale, 3D-Druck in der Anwendung, Datenschutz und IT-Sicherheit sowie Stationärer Handel/Online-Handel.

ZUR WEBSITE >

REGIONALES DIGITALISIERUNGSZENTRUM SALZLANDKREIS

Die Vision eine „Smart Region“ im Salzlandkreis zu errichten, soll künftig das Digitalisierungszentrum mit seinen Handlungsfeldern tragen. Im Fokus stehen dabei das passgerechte Informations- und Kommunikationsmanagement in Verbindung mit neuen Mobilitätskonzepten durch Interaktion von Menschen, Daten, Dienstleistungen und Waren. Die Einbindung und aktive Beteiligung der Bevölkerung sowie die Weiterentwicklung multifunktionaler Versorgungszentren, im Hinblick auf die Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum, bilden den weiteren Themenschwerpunkt.

WEITERE DIGITALISIERUNGSZENTREN IN PLANUNG

Bitte beachten Sie, dass dieser Inhalt älter als ein Jahr ist und deshalb möglicherweise nicht mehr aktuell.