Umweltpolitische Digitalagenda vorgelegt

Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat die umweltpolitische Digitalagenda
des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit mit mehr als 70 konkreten Maßnahmen vorgelegt. Das Ziel der Agenda ist, die Digitalisierung in umweltverträgliche Bahnen zu lenken sowie die Chancen der Digitalisierung für den Umweltschutz zu nutzen.

Die Digitalagenda ist die erste Strategie in Europa, die Digitalisierung und Umweltschutz derart konsequent miteinander verbindet. Entwickelt wurde sie vom Bundesumweltministerium in einem breiten Dialog mit rund 200 Expertinnen und Experten, darunter auch das Wuppertal Institut.

Das gesamte Dokument steht hier zum Download bereit. Weitere Informationen zur umweltpolitischen Digitalagenda unter:

https://www.bmu.de/digitalagenda/

Quelle: https://www.bmu.de/pressemitteilung/bundesumweltministerin-schulze-legt-erste-umweltpolitische-digitalagenda-vor/

 

Gefördert durch: