Studie: Digitalisierung zählt weiterhin zu den Top-Trends

Dies zeigt das Ergebnis der Studie IT-Trends 2019 durchgeführt von capgemini Deutschland. Das Ziel der Studie ist, den aktuellen Stand der Unternehmens IT sowie aufkommende Trends der kommenden Jahre zu ermitteln. Dabei wurden insgesamt 108 Entscheidungsträger aus Deutschland (84), Österreich (18) und der Schweiz (6) zu den sechs Themenschwerpunkten IT-Budget, IT-Organisation & -Betrieb, Digitalisierung, Big-Data-Analytics, intelligente Technologien und Technologie-Trends befragt. Forschungsschwerpunkt der Studie bildet die Frage nach dem Umgang in Unternehmen mit der Digitalisierung und neuen intelligenten Technologien.

Über 70% der Befragten Unternehmer setzen bereits intelligente Technologien in ihrem Unternehmen ein. Jedoch an die 50% davon bisher nur in geringem Nutzen. Getrieben wird der Einsatz vor allem durch die Fachabteilungen und nicht wie meist angenehmen durch die CEO’s oder die Geschäftsleitung. Vorteile beim Einsatz von intelligenten Technologien sehen die Befragten in der Möglichkeit manuelle Arbeiten zu automatisieren, aber auch beim Einsatz der Technologien zur intensiven Datenanalyse und zur Vorhersage von Kunden- und Maschinenverhalten. Entscheidend für den Einsatz von intelligenten Technologien im Unternehmen sei zumeist die richtige Einstellung. Zu mindestens sehen alle Befragten ein, dass intelligente Technologien den internationalen Wettbewerb verschärfen.

Abbildung 1:Wichtigkeit der Digitalisierung im Jahr 2019

Quelle: Studie IT-Trends 2019 Intelligente Technologien, eine Studie von capgemini

Auch wie bei den vorangegangenen IT-Trends 2018 zeigt sich ein hoher Stellenwert der Digitalisierung . So fließt laut den Befragten ein Viertel des IT-Budgets in die Maßnahmen zur Digitalisierung. Nichts desto trotz scheint der Erfolg dieser Maßnahmen eher mittelmäßig. Dies liegt vor allem an den großen Anstrengungen und dem hohen Budget, den der Ausbau von Digitalisierungsmaßnahmen mit sich bringt. Zu diesen Maßnahmen zählen z.B.: das Etablieren von interdisziplinären Teams, der Ausbau der Datenanalyse, die stärkere Vernetzung der eigenen Daten oder auch die gezielte Einstellung von Mitarbeitern mit entsprechendem Know-How. Für viele der befragten Unternehmer zählt der Ausbau der digitalen Verwaltung zu den wichtigsten Zielen für das Jahr 2019.

Also besondere Trend-Themen sehen die Befragten vor allem die DSGVO Compliance, aber auch Themen wie Privacy by Design, Multi-Faktor-Authentifizierung oder Security Automation. Hohe Hoffnungen zum Ausbau der Digitalisierung wird vor allem in Themen wie Virtual & Augmented Reality, sowie Cognitive Computing, Digital Twins oder auch Mobile Wallet gesehen. Klare Empfehlungen für einen besseren Erfolg der Digitalisierung sind der Ausbau von Datenanalyse und -vernetzung, eine Erhöhung der Softwareentwicklungskapazitäten und eine gute Planung des Umbaus der IT-Landschaft in Unternehmen.

Direktlink zur Studie:
https://www.capgemini.com/de-de/wp-content/uploads/sites/5/2019/02/IT-Trends-Studie-2019.pdf

Weitere Informationen:
https://www.capgemini.com/de-de/service/it-trends-studie/

 

Gefördert durch: