Schlagwort: Digitalisierung der Arbeit

Zukunftsfähig aus der Pandemie – Arbeit in der Industrie und im regionalen Netzwerk mit und nach Corona

Im Arbeitsalltag hat die Corona-Pandemie deutliche Spuren hinterlassen. In Wirtschaft, Industrie und industrieorientierten Initiativen hat die Pandemie die Digitalisierung beschleunigt und Veränderungen in analogen Prozessen und Gewohnheiten beschleunigt. Zugleich ist soziale Distanz verstärkt worden. Mit der die digitale Arbeitswelt mit und nach der Corona-Pandemie befasst sich eine Diskussionsrunde im Rahmen des Industrieforums 2021 „Deutschlands Regionen:…
Weiterlesen

Online: Vertrauen – Basis erfolgreicher Zusammenarbeit im digitalen Wandel

Mit digitalen Konzepten und Technologien entwickeln kleine und mittlere Unternehmen neu Geschäftsmodelle und Produkte. Herausforderung in dieser digitalen Wertschöpfungskette sind die unternehmensinternen Strukturen und Betriebsabläufe. Diese stellen neue Anforderungen an Führung, Qualifikation und Zusammenarbeit abgeleitet. Diese Veränderungen können zu Verunsicherung und Sorgen bei den Beteiligten führen. Vertrauen spielt im digitalen Wandel deshalb eine besondere Rolle.…
Weiterlesen

Studie: Aktualisierte Substituierbarkeitspotenziale von Berufen in Sachsen-Anhalt – Neue Berufsbilder durch Digitalisierung

Aufgrund der immer stärker voranschreitenden Digitalisierung der Produktion durch vermehrten Einsatz von künstlicher Intelligenz hat das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) Sachsen-Anhalt-Thüringen eine Aktualisierung der Substituierbarkeitspotenziale von Berufen vorgenommen. Dabei spricht man von Substituierbarkeitspotenzialen, wenn bestimmte Tätigkeiten eines Berufes durch computergesteuerte Maschinen ausgeführt werden können. Die Ergebnisse der Untersuchung zeigen, dass zum aktuellen Stand…
Weiterlesen