Nutzerzentrierte Medienbildung

  • Inhalte & Ziele
  • Handlungsfelder
  • Projektdaten

Im regionalen Netzwerk Sachsen-Anhalt Süd

Im Projekt werden an der Hochschule Merseburg interaktive und immersive Lehr- und Lerninhalte durch Studierende entwickelt. Die Lehr- und Lerninhalte sollen in Anlehnung an Lernspiele vom Typ Serious Games die Neugier fördern, fächerübergreifend einsetzbar sein und Lernprozesse auf spielerische Weise nachhaltig verankern. Im Projekt werden verschiedene prototypische immersive und interaktive Anwendungen entwickelt, die sich an Schüler*innen ab Klasse 7, Auszubildende und die breite Öffentlichkeit richten.

In vier von fünf Modulen werden Lehr- und Lerninhalte für die Nutzung mit VR-Headsets (Virtuelle Realität) generiert. Zur Entwicklung der Anwendungen gehört die Erarbeitung von Handouts für Lehrende. Mit einer Spielzeit von 20 bis max. 45 Minuten sollen die Serious Games den Unterricht ergänzen. Die Handouts sollen die Lehrenden an den neuen Unterrichtsgegenstand heranführen und Wege für die Unterrichtsgestaltung mit dem neuen Medium „VR-Anwendung“ aufzeigen.

Bei der inhaltlichen Entwicklung wurde auf Anknüpfungspunkte in den Lehrplänen und über Evaluierungen auf die Lernwirksamkeit geachtet.

Digitale Infrastruktur

Wirtschaft, Wissenschaft und Arbeit 4.0

Bildung in der digitalen Welt

Digitale Daseinsvorsorge und Nachhaltigkeit

Öffentliche Verwaltung als digitaler Dienstleister

Laufzeit: 1.12.2018 – 30.6.2021

Finanzierungsvolumen: 254.621,32 Euro, zzgl. Eigenanteil

Kontakt

Hochschule Merseburg

Eberhard-Leibnitz-Str. 2, 06217 Merseburg

Telefon: (3461) 46 23 89 0