Netzwerktreffen der Service- und Beratungsstelle für regionale Industrieinitiativen zum Thema „Resiliente Regionen – Die Industrie von morgen“

Am 30.05.2022 fand im Rahmen der diesjährigen Hannovermesse das erste Netzwerktreffen in Präsenz der Service- und Beratungsstelle für regionale Industrieinitiativen zum Thema „Resiliente Regionen – Die Industrie von morgen“ statt. Das Serviceteam des Partnernetzwerks beteiligte sich an diesem Treffen und konnte so in den Austausch mit anderen Initiativen treten.

Außerdem konnten interessante Impulse durch Vorträge zu Themen wie Cybersecurity, gehalten von Mirko Ross (asvin), und Konjunkturprognose, gehalten von Dr. Volker Treier (Außenwirtschaftschef und Mitglied der Hauptgeschäftsführung, DIHK e. V.), gesammelt werden.

Im anschließenden World Café kamen die Teilnehmenden zu drei Schwerpunkten zusammen und diskutierten mit den Moderatoren. Im ersten Schwerpunkt „Resiliente Industrie“, geleitet von Philipp Andree, Geschäftsführer von Klimaschutz-Unternehmen e. V., wurden innovative Ansätze zur Krisenbewältigung erörtert. Beim zweiten Themenschwerpunkt „Fachkräfte“, moderiert durch Antje Baier, Projektleiterin von „CHANCEN NUTZEN! Mit Teilqualifikationen Richtung Berufsabschluss“ der DIHK Service GmbH, wurden Teilqualifikationen und ihr Beitrag zur Begegnung des Fachkräftebedarfs vorgestellt. Im Themenschwerpunkt „Ökologische Verantwortung“, geleitet durch Janine Hansen, Projektleiterin Service- und Beratungsstelle für regionale Industrieinitiativen, wurde diskutiert, wie durch betriebliches Umweltengagement mehr Industrieakzeptanz geschaffen werden kann.

Beitrag veröffentlicht am 31. Mai 2022 und zuletzt aktualisiert am 1. Juni 2022.