Der digitale Zwilling im gesamten Produktlebenszyklus

Der nächste große Trend im Anlagenbau heißt „digitaler Zwilling“ und wird unter anderem in Sachsen-Anhalt entwickelt. Um den aktuellen Forschungsstand der Wirtschaft näher zu bringen, veranstaltete das Fraunhoferinstitut für Fabrikbetrieb und -automatisierung (IFF) Magdeburg das Seminar mit dem Titel „Der digitale Zwilling im gesamten Produktlebenszyklus“. 

Das große Potential des digitalen Zwillings liegt in dem digitalen Begleiten von Anlagen während allen Produktlebensphasen. So kann beispielsweise bereits vor Inbetriebnahme die Dimensionierung überprüft werden, was zu erheblichen Kostensenkungen führt. Doch auch im laufenden Betrieb sind die Unterschiede zu einer reinen Simulation der Anlage erheblich: So werden die durch Sensoren erhobenen Daten, sowie die Steuerungsbefehle der einzelnen Maschinen in Echtzeit in den digitalen Zwilling übernommen. Dadurch entsteht ein Abbild der realen Anlage, inklusiver möglicher Fehler. Diese Daten können dann beispielsweise im Rahmen der Instandhaltung genutzt werden um punktgenau Reparaturen zu veranlassen. 

Dieses und weitere Themen rund um die Digitalisierung in Betrieben, wie beispielsweise die Vorstellung der Angebote des Kompetenzzentrums Mittelstand 4.0 „vernetzt wachsen“ zum Thema der digitalen Geschäftsmodelle, prägten eine sehr informative Veranstaltung. 

Im Anschluss gab es außerdem noch die Möglichkeit aktuelle Projekte des Fraunhoferinstituts IFF Magdeburg im Rahmen einer Begehung des Testfeldes zu erleben. 

Agenda

Beginn: 09:00 Uhr

Prof. Michael Schenk (Institutsleiter) und
Prof. Ulrich Schmucker (Leiter Geschäftsfeld Virtual Engineering)

Begrüßung 

Benno Löffler (Geschäftsführer Vollmer & Scheffczyk GmbH)

Bye-Bye alter Maschinenbau

Dr. Simon Adler und Sebastian Möser (Fraunhofer IFF)

Der Digitale Zwilling von der Idee bis in den Betrieb

Dr. Volker Franke (Harting Deutschland GmbH & Co. KG)

Agiles Entwickeln von Sondermaschinen bei Harting – ein Erfahrungsbericht

Dr. Thomas Höfner, Ernst & Young GmbH (Wirtschaftsprüfungsgesellschaft)

Die Motivation am Digitalen Zwilling

Sebastian Häberer (Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Magdeburg)

Digitale Geschäftsmodelle

13:00 Uhr Mittagessen und Besichtigung des Technikums im Fraunhofer IFF

 

Gefördert durch: